SPD Daun - Unser Land von Morgen

Näher dran!

Kommunales

Am 7. Juni sind Kommunalwahlen. Auch in der Vulkaneifel wählen die Bürgerinnen und Bürger neben neuen Stadt-, Gemeinde- und Verbandsgemeinderäten auch einen neuen Kreistag.

Die SPD tritt mit einer Liste an, die die ganze Vielfalt des Lebens hier vor Ort widerspiegelt: Junge und Alte, Männer und Frauen, Arbeitnehmer und Unternehmer. Mit Erfahrung, Sachverstand und neuen Ideen setzen sich die Kandidatinnen und Kandidaten für die Eifel und für die Belange der Bürgerinnen und Bürger ein.

Die Liste wird angeführt von der SPD-Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Astrid Schmitt aus Kirchweiler. Als erfahrene Kommunalpolitiker sind auf den vorderen Plätzen unter anderem Ulrike Erb-May aus Jünkerath, der Vorsitzende der Kreistagsfraktion und Dauner Stadtbürgermeister, Wolfgang Jenssen, Ewald Hansen aus Reuth, der Unternehmer Wolfgang Meier aus Weidenbach sowie die Ortsbürgermeisterin aus Wallenborn, Madlene Steffes, vertreten. Junge Kandidaten stehen mit Stefan Schmitz aus Hillesheim und Jens Jenssen aus Daun auf den vorderen Listenplätzen. Der Geschäftsführer der Vulkaneifelbahn aus Pelm, Jörg Petry, ist ein Neueinsteiger auf der Liste.

Die SPD hat nicht nur einen guten Draht zu unserem Landrat, sondern auch den direkten Draht zur Landesregierung nach Mainz. Davon profitiert die Eifel.

Schon seit vielen Jahren gestaltet die SPD im Kreistag mit. Bisher vor allem als Oppositionskraft. Viele Vorschläge der SPD wurden abgelehnt und verhindert - und das nicht im Interesse der Sache, sondern weil es einer Partei aufgrund ihrer absoluten Mehrheit darum ging, ihre Macht zu demonstrieren. Wir alle können uns noch gut daran erinnern, wie unsere Sparkasse als Spielball parteipolitischer Interessen missbraucht wurde. Auch wichtige bildungspolitische Entscheidungen wurden verzögert.

Die SPD steht für einen neuen, anderen Stil in der Politik: Politik im Dialog mit den Menschen, nicht über ihre Köpfe hinweg.

 

Homepage SPD Kreisverband Vulkaneifel